AION

Programme 11.09.14

Stephanie Scheubeck, Roger Rossell

Germany 2014, 00:04:25

AION, POOL 14 - INTERNATIONALE TanzFilmPlattform BERLIN

Aion:
Im medizinischen Kontext war Aion eine Bezeichnung für das Rückenmark (als Lebensnerv)
[…]
Heraklit sagt: „Aion ist ein Knabe, der spielt, die Brettsteine hin und her setzt: einem Knaben gehört die Königsherrschaft.“
Mit dem Spiel ist hier die Aufeinanderfolge zyklischer Zeitabschnitte (Tage, Jahreszeiten, Weltalter) gemeint. Das Spiel endet, die Steine werden neu aufgestellt und ein neuer Zyklus beginnt.
[…]
Im Gegensatz zur Verwendung bei Heraklit erscheint der Begriff bei Platon in Timaios 37d nicht als Bezeichnung eines Zyklus, sondern als Gegenteil und Gegensatz der zyklisch fortschreitenden Zeit (Chronos). Der Himmel mit den Bewegungszyklen der Himmelskörper und Sphären ist ein Sinnbild der Ewigkeit, aber eben nicht die Ewigkeit (Aion) selbst.
(WIKIPEDIA)
————–
Aion:
In the medical context Aion was a name for the spinal cord (as the lifeblood)
[…]
Heraclitus says: „Aion is a boy who plays the board pieces back and forth continously. A boy owns the kingdom“
With the game here is meant the succession of cyclical periods (days, seasons, world age). The game ends, the stones are reorganized and a new cycle begins.
[…]
In contrast to the use in Heraclitus, the term appears in Plato’s Timaeus 37d in not as a designation of a cycle, but as opposite and contrast the cyclic advance of time (Chronos). The sky with the movement cycles of the heavenly bodies and spheres is a symbol of eternity, but not eternity (Aion) itself.
(WIKIPEDIA)


#Title: AION
#Director: Stephanie Scheubeck, Roger Rossell
#Country of Production: Germany
#Year of Production: 2014
#Duration: 00:04:25
#Choregraphy: Stephanie Scheubeck
#Dancers / Actors: Stephanie Scheubeck
#Camera: Roger Rossell
#Editing: Stephanie Scheubeck, Roger Rossell
#Sound: Ferdinand Kumpfmüller, Sebastian Völkers, The Psychonautic Vibrogroove
#Music: Michael Steffensky, The Psychonautic Vibrogroove
#Signature: P14 08