ENGLISH

POOL Rahmenprogramm 2009

2. - 30. Oktober 2009


Viele Künstler, die sich mit den Berührungspunkten von Video und Choreographie beschäftigen, arbeiten nicht nur in einem der Felder, sondern in mehreren. Parallel zu dem Tanzfilmwettbewerb POOL 09 stellen einige ihre Arbeitsansätze in kurzen Workshops vor, die sich gleichermaßen an Choreographen, Tänzer, Performer, Videokünstler und Filmemacher wenden.

 

Konditionen / Anmeldung

# Preis: siehe Workshopbeschreibung
# Anmeldefrist: siehe Workshopbeschreibung
# Anmeldungen für alle Workshops unter: ticket@dock11-berlin.de oder 030 4481222
# Überweisung an: DOCK 11 GmbH, Kto:  4133346950, BLZ: 100 500 00, Berliner Sparkasse
# Bei Krankheit des Dozenten oder zu wenig angemeldeten Teilnehmern fällt der Workshop ersatzlos aus und der Workshopbeitrag wird zurücküberwiesen

 

 


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


W O R K S H O P 1

TanzMedia

mit Katja Batzler und Nadja Winterstein / medien+bildung.com

 

W O R K S H O P:
15. Oktober 2009
11.00 - 17.00 Uhr im DOCK 11

S H O W I N G:
16. Oktober 2009
18.00 Uhr im DOCK 11


TanzMedia verbindet Tanz mit kreativer Videoarbeit und eröffnet jungen Menschen Experimentierräume für körperliche und mediale Ausdrucksformen. Dieser Schnupperkurs möchte mit praktischen Übungen und Filmausschnitten kreative Impulse für die eigene pädagogische Arbeit liefern. Besondere Themen für diesen Kurs werden das „Bildebenen tanzen“ und eine entsprechende Gestaltungsaufgabe sein.

 

# Anmeldefrist: eine Woche vor Workshopbeginn
# Bitte warme, bunte Kleidung zum Wechseln und Hallenturnschuhe mitbringen
# Maximale Teilnehmerzahl: 12, Minimale Teilnehmerzahl: 6
# Kosten: 50 €
# Teilnehmerkreis: Tanzpädagogen/innen und andere pädagogische Fachkräfte
# (IFB Nummer kommt vom IFB Speyer – für Dienstbefreiung Lehrer aus RLP

 


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 

W O R K S H O P 2

Tools für Medien-Integration in Performances: Eine Einführung in Pure-Data

mit Yoann Trellu

 

 

T H E O R I E:
2. - 4. Oktober 2009
P R A X I S:
10. -11. Oktober 2009
jeweils 10.00 - 17.00 Uhr im DOCK 11


S H O W I N G:
16. Oktober 2009
18.00 Uhr im DOCK 11

 

Pure-Data (auch Pd) ist eine Free Ware, welche auf Mac Os x, Windows und Linux läuft.
Es handelt sich um eine Echtzeit Programmierumgebung für Audio, Video und Graphik  zur Erstellung von interaktiver Multimedia-Software.
Pd wird besonders für die Felder „Visual-Arts“, Tanz und Theater, Musik und Installationen eingesetzt. Dieser 5-Tage-Intensiv-Workshop bietet eine praktische und spielerische Einführung für interaktive Techniken, indem u.a. Beispiele von dem gezeigt werden, was Pd zu bieten hat. Zudem kann das theoretisch gelernte im Praxispart umgesetzt und gefestigt werden. Ziel des Workshops ist es die Teilnehmer mit genügend Hintergrundwissen in die Lage zu versetzen selbst mit Pd zu arbeiten und eigene Experimente zu starten. Als Abschluss wird es ein Showing von maximal 4 Projekten der Workshopergebnisse im DOCK 11 geben. Die gezeigten Projekte werden von den Teilnehmern ausgesucht und kreiert, wobei verschiedenste Varianten der Interaktion gezeigt werden können.

 


# Anmeldefrist: eine Woche vor Workshopbeginn
# der Workshop findet in englischer Sprache statt / the workshop will be in english
# mitzubringen sind: Laptop, Kamera oder Webcam, Kopfhörer, Audio- und / oder Videomaterial
# Maximale Teilnehmeranzahl: 10
# Kosten 130 €
# weitere Informationen unter: www.keyframed.org

 

 


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 

W O R K S H O P 3

Enstehung eines Tanzfilms

mit Kelly Hargraves

W O R K S H O P:
Leider fällt dieser Workshop aus.

Dieser Workshop ist offen für Filmemacher und Choreographen, welche ihr Wissen und ihre Möglichkeiten erweitern möchten Tanz für und vor der Kamera zu kreieren. Dabei wird ein Überblick über aktuelle Praktiken, sowie über unerlässliche  Elemente des Tanzfilms vorgestellt. Bestandteile sind u.a. Film Screening, Lesungen, Diskussionen und strukturierte Übungen für die Entwicklung von Tanz auf der Kamera. Idealerweise wird dabei die Kooperation zwischen Tänzern, Choreographen und Filmemachern so gefördert, dass gemeinsam an einem kreativen und vielseitigen Ergebnis gearbeitet werden kann. Die genaue Struktur und Schwerpunkte des Workshops werden auf die Zusammensetzung der Teilnehmer angepasst.

Jedoch sind folgende Themen Bestandteil des Workshops:

1) Seeing Movement

2) Choreographie für die Kamera

3) Editing als Choreographie

4) Überblick über Technik

5) Vor-/Nachproduktion

 

Zudem wird es ein tägliches Warm Up geben.
Teilnehmer werden die Zeit und Möglichkeit haben zusammen in Gruppen kurze Clips zu erarbeiten, was auch die Tänzerauswahl, Choreographie, Aufnahme und Editing beinhaltet.

 

# Anmeldefrist: drei Wochen vor Workshopbeginn
# Mitzubringen sind: Laptop, Tanzkleidung
# Kosten: 110 €
# Minimum: 8 Teilnehmer

 

 

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

 

 

 

W O R K S H O P 4

Physical Cinema - Tanz für die Kamera

mit Lutz Gregor


W O R K S H O P:
Leider fällt dieser Workshop aus.

In diesem Workshop erkunden wir Möglichkeiten, wie bewegte Körper und eine lebendige Kamera sich begegnen können. Wir werden auf den Bild-Raum abgestimmtes Bewegungsmaterial entwickeln sowie unsere körperliche Präsenz für die Kamera trainieren und damit dramaturgisch stimmige kleine Video-Tanz-Geschichten realisieren. Über Übungen zur kinästhetischen und visuellen Wahrnehmung werden wir zunächst den Fluss von Bewegung und Sehen untersuchen und die Beziehung zwischen dem menschlichen und dem Kamera-Auge erforschen (body - eye - centering). Aus einfachem, kameragerecht choreografiertem Bewegungsmaterial werden dann die Teilnehmer und Teilnehmerinnen (außerhalb des Studios) präzise choreografierte Plansequenzen für die Videokamera entwickeln, bei denen die Kamera den “Tanz der Körper” nicht von außen beobachtet, sondern selber mittanzt. Diese Technik der “teilnehmenden Handkamera” ist auch für dokumentarisches Arbeiten und Filme im “Dogma-Stil” hilfreich. Während des Workshops können auch spezielle Fragen des “VideoTanzes” – wie gegenseitiger Einfluss von Raum und Bewegungsstil, narrative oder nicht-lineare Dramaturgie, der Tänzer als Schauspieler – behandelt werden.

Eigene Kamera und bequeme Kleidung bitte mitbringen.
Unterrichtssprache: Deutsch oder englisch
Niveau: Der Workshop richtet sich an TänzerInnen, ChoreografInnen, MedienstudentInnen, Kameraleute und FilmemacherInnen.

 

# Anmeldefrist: zwei Wochen vor Workshopbeginn
# Minimum 10 Teilnehmer
# Kosten: 250 €
# Mitzubringen: Eigene Kamera, bequeme Kleidung