SHINE New York Traces 12.09.18

POOL SHINE | NEW YORK TRACES – EXPANDED
Tanz und Film 1960-90 Dance and Film 1960-90

Filme & Vernissage 12. September, 19.00 Uhr, 8 €
Ausstellung 13.-15. September, 18.00-22.00 Uhr, Eintritt frei

POOL SHINE | NEW YORK TRACES – EXPANDED

SplishSplash Yoshiko Chuma

Still aus „The Girl Can’t Help It“ von Yoshiko Chuma, 1979

Im Anschluss an die vorangegangenen Ausgaben eröffnet das Format POOL Shine „New York Traces – Expanded“ am 12.09.2018 das Fesitval mit Filmchoreografien, die im Austausch zwischen New Yorker Künstler*innen des postmodernen Tanzes und der Experimentalfilmszene, der Bildenden Kunst, Musik und Lyrik der 60er bis 90er Jahre entstanden sind. Grenzüberschreitungen markieren das Programm in mehrfacher Hinsicht: nicht nur die Grenzen zwischen den Künsten werden überschritten, sondern auch die geografischen Grenzen des Stadtraums. Die historische Spurensuche führt das Publikum nach Iowa, Maine, Bali und schließlich mit einem Film von Douglas Dunn und Rudy Burckhardt zurück in die Metropole. Screening in Anwesenheit von Yoshiko Chuma und Douglas Dunn. Eine Ausstellung bietet während der Festivaltage weiterführendes Material.

POOL dedicates one evening to the film-choreographic experiments of the New York dance and film scene and follows the traces of the avantgarde movements from the early 60s to 90s. Films by Elaine Summers, Meredith Monk, Yoshiko Chuma, Pooh Kaye, Henry Hills, Rudy Burckhardt and Douglas Dunn will be presented to audience. Yoshiko Chuma and Douglas Dunn will be present for an artist talk. Throughout the festival days an exhibition offers further films and books on dance and film in New York 1960-90.

Voraussichtliches Programm Estimated Programme:

IOWA BLIZZARD
Elaine Summers | 1973 | USA | 00:11:00

16MM EARRINGS
Meredith Monk | 1977 (Performance 1966) | USA | 00:23:00

THE GIRL CAN’T HELP IT
Yoshiko Chuma | 1979 | USA | 00:18:00

STICKS ON THE MOVE
Pooh Kaye | 1983 | USA | 00:05:29

BALI MECANIQUE
Henry Hills | 1992 | 00:12:02

RUBBLE DANCE LONG ISLAND CITY
Douglas Dunn & Rudy Burckhardt | 1991 | USA I 00:22:00

Künstlergespräch: Yoshiko Chuma und Douglas Dunn
Organisation: DOCK 11, Sarah Möller
Konzept: DOCK 11, Yoshiko Chuma, Sarah Möller
Grafik: SLGM
Künstlerbetreuung | Text: Leonard Pelz
Assistenz: Pauline Kling
Vorführung: Yoann Trellu
Technik: Asier Solana